ImprintLog in

ready for development

(formal, permit term...)

Baureife ist Voraussetzung für die Überbauung eines Grundstückes. Sie ist gegeben, wenn das Grundstück tatsächlich und rechtlich überbaubar ist, das heisst, wenn die baurechtliche Grundordnung (Nutzungsplan) bestimmt und das Grundstück erschlossen ist. 1



  1. ARE Glossar
  2. Glossar Raum+
Last edited by Lars Kaiser

redevelopment

(methodology, method/technique...)

Innenentwicklung kann als Subsumtion verschiedener städtebaulicher Handlungsansätze und Massnahmen bezeichnet werden, deren gemeinsames Merkmal eine Orientierung auf den baulichen Bestand ist. Innenentwicklung grenzt sich damit deutlich von der sog. Aussenentwicklung ab, die auf die Ausweitung des Baulandangebotes auf bisher nicht baulich genutzten Flächen im Aussenbereich der Gemeinden gerichtet ist. In der städtebaulichen Praxis werden mit Innenentwicklung zumeist drei Massnahmentypen angesprochen:

-die Schliessung von Baulücken auf überplanten Flächen sowie in im Zusammenhang überbauten Ortsteilen,

-die s.g. Nachverdichtung, die auf die Erweiterung oder Ergänzung der baulichen Nutzung eines oder mehrerer Grundstücke über das bereits bestehende Maß abzielt, sei es durch Neuerrichtung oder den Umbau von Gebäuden,

-das s.g. Flächenrecycling, womit die Um- und Wiedernutzung brachgefallener Siedlungsflächen bezeichnet wird. 4



  1. Sustainable Development Strategy 2016-2019, Swiss Federal Council, 2016
  2. B. Scholl, ETH Zürich, Vorlesung Nachhaltige Raumentwicklung I
  3. Strategie Nachhaltige Entwicklung 2016-2019, Bundesrat, 2016
  4. nach Siedentop, S. (2010): Innenentwicklung/Aussenentwicklung
  5. Glossar Raum+
Last edited by Lars Kaiser

residential development

(methodology, process...)



  1. B. Scholl, ETH Zürich, Vorlesung Nachhaltige Raumentwicklung I
  2. https://www.termdat.bk.admin.ch/Entry/EntryDetail/127753
Last edited by Lars Kaiser

development site

(practical considerations, area term...)

Last edited by Lars Kaiser

development degree

(practical considerations, key figure...)

Verhältnis zwischen der tatsächlich realisierten und der theoretisch zulässigen Ausnützung, meist in Prozenten der realisierten Bruttogeschossfläche (BGF) zu rechtlich zulässiger BGF. 2




  1. ETH Zürich, Professur für Raumentwicklung
  2. https://www.termdat.bk.admin.ch/Entry/EntryDetail/127545
Last edited by Lars Kaiser
Browse all terms